„Lunch_mit_Inhalt“ startet mit 18 Personen am Donnerstag, 12. April

„Woher kommt es eigentlich, dass die Christen ihren zentralen Gottesdienst als Mahl feiern?“ Mit Gedanken zu dieser Frage eröffnete Jutta Thommes den „Inhalt“ beim ersten Lunch in der Donnerstags-Mittags-Reihe. Sie schlug einen Bogen vom Symposion der Alten Griechen – bis zu einer Geschichte, in der die Kokospalme zum zentralen Symbol der Christen wird…. Interessantes zum Nachdenken, Schmunzeln und Reden – anschließend, bei selbstgemachter Suppe (Matthias Werner) und Brot (Angela Dixius). Die 18 Teilnehmenden der ersten Mahlzeit – zwischen 7 und 91 Jahren – wurden satt, und es war sogar noch etwas übrig.


Nebenbei wurden die Rechen-Hausaufgaben gemacht – dabei ist es praktisch, wenn ein ehemaliger Lehrer für Mathe und Naturwissenschaften gegenüber sitzt…
Zum Schluss gab es ein schönes Interview mit Christian Thome vom „Trierischen Volksfreund“, das auch gleich am nächsten Tag erschienen ist.

Alle haben beim Aufräumen mitgeholfen – auch beim Verteilen der Asche vom Osterfeuer! Danke, Christian Thome!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.