Ideen für sredna 2018

 

Weiter so – wie 2017!
Mutige Fortsetzung der Aktion,
aufbauend auf den in diesem Jahr gemachten Erfahrungen.
Ich bin schon gespannt!
Fortsetzung des Formats, in seiner Grundausrichtung hat es sich m. E.
schon bewährt – Musik – Andacht – Film,
Begegnung bei ausgefallenen Kleinigkeiten als Zugabe…

Andere Gottesdienste
Kar- und Ostertage:
Gottesdienste wie in den letzten Jahren mit zusätzlichen Angeboten
Gottesdienste für Suchende
Taize-Abende
Segnungsfeier für Liebende
PfingstnoveneBitte um den Heiligen Geist
Bittage vor Christi Himmelfahrt: in den großen Anliegen der Welt

Angebotsformen
Verschiedene Angebote wie in 2017
Längere Angebote: Kunstprojekt, Workshop

Familien mit Kindern
Familien mit Kindern in den Blick nehmen…
Veranstaltungen von und mit Familien

Fest
mit iranischen (und anderen) Speisen
Herz-Jesu-Fest als Abschluss

Gebärdensprache und Inklusion
mit Kindern Gebärdenlieber üben
Abend mit Cindy Klink: „Tanzende Hände“
Inklusives Choprprojekt als Workshop mit Gottesdienst anschließend
Inklusive Veranstaltungen und Gottesdienste auch in Leichter Sprache… vielleicht von Menschen mit Behinderungen für Menschen ohne Behinderung.

Glaubensgespräche
Bibel teilen,
Abend mit Evangelium – Vorbereitung auf den Sonntag, Fragen des Publikums
weitere Angebote für unser eigenes spirituelles Leben,
wie die Texte von Henri Nouwen kennenlernen
Gemeinschaft San Egidio kennen lernen
Geistigkeit neuer/aller großer Menschen
(Hildegard, Franziskus, Josef  Kentenich)

Kino
Kino in der Kirche z. B. „Into the wild“
Film mit Untertiteln – barrierefrei für Gehörlose
Kino für Jugendliche, Bewirtung: MaJu
Film für Senioren: „Wie im Himmel“ oder „Wolke 7“

Kirche im Viertel
Ermutigung der umliegenden Schulen und Kitas, selbst tätig zu werden
Zusammenarbeit mit Gastronomie, Arztpraxen, Apotheke, Bäckereien, Jugendtreff
Hochbeet & Co fortführen!

Kunst
mit Blumen
durchgängiges Kunstprojekt: „Bildhauerei, Malerei, Schmiede“
Schreib-Werkstatt (Ergebnisse im Gottesdienst vortragen)

Musik
Gospelgesang zum Mitsingen
Mitwirkung der Chöre
Generell mehr Gesang
Generalüberholung/Reparatur der Orgel
Kammerchor „Portavoci“ anfragen
Selber singen!
Trio Stecker: Klarinette – Querflöte – Cello

Öffentlichkeitsarbeit
dekanatsweit
in der Stadt bekannter machen
mehr Werbung im Viertel: Gastronomie, Arztpraxen, Apotheke, Bäckereien
Längerer Vorlauf
Frühe Bekanntgabe der Termine, bevor der Kalender voll ist

Ökumene
Thema „Über Brot und Wein“ – Abendmahl – Eucharistie – Herrenmahl

Offene Kirche
die “offene Kirche”, evtl. am Nachmittag mit Einladung zum Besuch
Unaufdringliches Gesprächsangebot
Öffnung der Kirche tagsüber (mit ehrenamtlichem „Wachpersonal“)

Raumgestaltung
Ort für persönliches Gebet, z. B. vor der Herz-Jesu-Statue.
Rückzugsort einrichten, z. B. im Chorraum, vor dem Tabernakel.
Sitzgruppe zum Lesen, Verweilen, Reden

Tanz und Theater
meditatives Tanzen

Thema
Hauptthema als roter Faden –  z. B. heute nach dem Pfingstsamstag:
Was packen wir an? Für was brennen wir?
Offenheit und thematische Freiheit – „anders sehen, hören, schmecken“ reicht!

Traditionelle Formen
Mit dem Dekan Schmitz zusammen Rosenkranz beten
Fronleichnamsgottesdienst wiederholen, mit Prozession in der Kirche



 

 

 

 

 

Eine Antwort auf „Ideen für sredna 2018“

  1. Hallo, da ich krank bin, kann ich morgen nicht zum Treffen kommen. Ich würde 2018 gerne eine Messe mit afrikanischen Liedern und Themen gestalte. Jutta Thommes ist netterweise bereit uns bei der musikalischen Gestaltung zu unterstützen. Dazu würden wir gerne einen Projektchor gründen. Anschließend soll es dann auch etwas zum „schmecken“ geben. Die Organisation würde ich mit den Ruandafreunden übernehmen.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.