Theaterstück Futura X 12 – theatraler Stadtrundgang am 18./19. November 2022 von 17-19 Uhr

Stellen Sie sich vor, Sie könnten am Freitag, den 18. und Samstag, den 19. November eine Zeitreise in das Jahr 4022 machen. Sie verkleiden sich als Mensch der Zukunft, schleichen sich in eine virtuelle Welt ein und erleben, was die Zukunft über uns im Jahre 2022 denkt. Das ist Futura X 12: ein interaktiver und theatraler Stadtrundgang im Barbaraviertel.
Der szenische Stadtrundgang findet am 18. und 19.11. jeweils von 17.00-19.00 Uhr statt und wird von Judith Kriebel, Alexander Ourth und Jessica Schultheis mit dem Bürgertheaterensemble der TUFA Trier inszeniert, für die Ausstattung ist Jasmin Kaege verantwortlich.

 

  „Theaterstück Futura X 12 – theatraler Stadtrundgang am 18./19. November 2022 von 17-19 Uhr“ weiterlesen

Nachbetrachtung: tisch_gespräch Nahtod mit Ingo Hanke, Luxemburg – am 13. November

tisch_gespräch: Nahtoderfahrung – eine moderne Osterbotschaft über Auferstehung und ewiges Leben? mit Ingo Hanke

Am Donnerstag, den 13. Oktober 2022, sprach der Theologische Referent und Mitarbeiter Centre de formation diocesain Jean XXIII in Herz Jesu über Nahtoderfahrungen. Der Vortrag setzte sich mit der naturwissenschaftlichen Erforschung von Nahtoderfahrungen und der Darstellung in der Kunst von Tod/ Hoffnung auf ewiges Leben auseinander. Die anschließende theologische Reflektion des Vortragenden konnte nicht überzeugen. Organisiert wurde der Vortrag von der KEB Gusterath und deren Beauftragte Ingeborg Michalke in Kooperation mit sredna-herzjesu e.V. Eine Nachbetrachtung.

„Nachbetrachtung: tisch_gespräch Nahtod mit Ingo Hanke, Luxemburg – am 13. November“ weiterlesen

DER KLEINE PRINZ – AUF DER SUCHE NACH DEM GANZWERDEN

Die Musical-Produktion des Kinderchors St. Matthias hat sich dieses Jahr an Antoine de Saint-Exupérys DER kleine Prinz gewagt. Doch das Nachwuchsensemble wollte nicht einfach nur die Geschichte des Kleinen Prinzen nacherzählen, sondern entschied sich auf eine witzige, abenteuerliche und nachdenkliche Reise zu gehen: auf die Suche nach dem Geheimnis des Gesangs und des Ganzwerdens.
Fotos: Tuan Friese

„DER KLEINE PRINZ – AUF DER SUCHE NACH DEM GANZWERDEN“ weiterlesen

Nachbetrachtung zu Auf zum Goldenen Zeitalter – Kooperation mit der Theologische Fakultät

Es ist ein ungewohntes Bild: Vor der Herz Jesu Kirche in Trier-Süd stehen 14 Menschen in weiß gekleidet: manche gebeugt, andere in meditativer Haltung und einige mit fragender Geste. Trotz des Sonnenscheins wirkt dieses Bild gespenstisch. Ein Chor zieht auf und singt von der britischen Alternative Rock Band das Lied „I am not working“. Sie ziehen durch die Installation eingefrorener Menschen und kurz bevor sie in die Kirche einziehen, singen sie: „Kein Fallschirm, keine düstere Wolke, nur dieser verdammte Ort.“ Diese befremdende Szene ist der Auftakt der Gegenwartsgroteske Auf zum Goldenen Zeitalter, einer Kooperation zwischen Studierenden der Theologischen Fakultät Trier und IKD (Initiative Kulturelle Diakonie im Trierer Süden), die am 2. Juli um 11.15 Uhr in der Herz Jesu Kirche Premiere feierte.

„Nachbetrachtung zu Auf zum Goldenen Zeitalter – Kooperation mit der Theologische Fakultät“ weiterlesen

Mut machen! – Auf zum Goldenen Zeitalter (Mit-Mach-Theater-Projekt)

Vorstellung, Kennenlernen und Konzeption des Projekts: La Liberté! – I’m not working! (Auf zum Goldenen Zeitalter) findet am Mittwoch, den 27. April in der Herz Jesu Kirche, Trier- Süd (Ecke Friedrich-Wilhelm-Str./Nikolausstr.)  um 20 Uhr statt.

Pandemie! Krieg! Rechte Strömungen! Spaltung der Gesellschaft! Missbrauch und Krise der Kirche! Armut und Hass!
Nein, wir leben wahrlich nicht in goldenen Zeiten! Gerade deshalb wird es Zeit für ein Theaterprojekt, das Utopie denkt, das nach Visionen schreit und in denen alle ihre Hoffnung nach einem Goldenen Zeitalter zur Sprache bringen können! Die Kirche als Aufführungsraum soll Ort des Protestes werden, die Straße zum Ort der Kontemplation! Wir verkehren die Logik einer verrückten Welt und machen uns Mut, dass diese Welt besser werden kann.

„Mut machen! – Auf zum Goldenen Zeitalter (Mit-Mach-Theater-Projekt)“ weiterlesen

4. Advent Niedrigstand – Zeit der Gnade oder die Spiritualität der Bäume

Vorabendmesse, 18. Dezember 2021, 17 Uhr, Herz Jesu Kirche – Choreografie mit Maher Abdul Moaty

Niedrigstand im vierten Advent. Auf der To-Do-Liste steht etwas von „Weihnachtsbaum besorgen“ und trotzdem will keine Adventsstimmung aufkommen. Schlimmer noch: Bei einer Recherche zu Weihnachtsbäumen wird überall darauf hingewiesen, dass das Fällen von Weihnachtsbäumen unökologisch sei und keine gute Klimabilanz habe. Wie soll da noch Weihnachten überhaupt stimmungsmäßig Einzug halten können?

Der Choreograf Maher Abdul Moaty hat sich als glaubender Muslim dem Thema Wachstum aus der Perspektive des Baumes genähert: Wachsen ist ein langwieriger Prozess, der Verzeihen und Vergeben bedeutet. Niedrigstand zum vierten Advent: Wachstum lernen!  „4. Advent Niedrigstand – Zeit der Gnade oder die Spiritualität der Bäume“ weiterlesen