Morgengebet – freitags

Eröffnung

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn, der Himmel und Erde erschaffen hat.

Lied: Singet, danket unserm Gott

Psalm 42

Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser, /
 so lechzt meine Seele, Gott, nach dir.
3 Meine Seele dürstet nach Gott, /
 nach dem lebendigen Gott. Wann darf ich kommen /
 und Gottes Antlitz schauen?

4 Tränen waren mein Brot bei Tag und bei Nacht; /
 denn man sagt zu mir den ganzen Tag: /
 «Wo ist nun dein Gott?»
5 Das Herz geht mir über, wenn ich daran denke: /
 wie ich zum Haus Gottes zog in festlicher Schar, /
 mit Jubel und Dank in feiernder Menge.

6 Meine Seele, warum bist du betrübt /
 und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken, /
 meinem Gott und Retter, auf den ich schaue.
9 Bei Tag schenke der Herr seine Huld; /
 ich singe ihm nachts und flehe zum Gott meines Lebens.

10 Ich sage zu Gott, meinem Fels: /
 «Warum hast du mich vergessen? Warum muss ich trauernd umhergehen, /
 von meinem Feind bedrängt?»
11 Wie ein Stechen in meinen Gliedern /
 ist für mich der Hohn der Bedränger; denn sie rufen mir ständig zu: /
 «Wo ist nun dein Gott?»

12 Meine Seele, warum bist du betrübt /
 und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken, /
 meinem Gott und Retter, auf den ich schaue.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang so auch jetzt alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Schriftlesung
Eine der Tageslesungen:
Hier klicken, dann geht „Der Schott“ auf.

Antwortgesang

Fürbitten: Tagesbitten

Herr, unser Gott, wir danken dir
für die Ruhe der Nacht
und für das Licht dieses neuen Tages.

Lass uns bereit sein, dir zu dienen.
Lass uns wach sein für dein Gebot.
Sei mit uns in allen Stunden dieses Tages.

Gib uns Kraft für die Aufgaben,
die uns heute gestellt sind ……….

Gib uns Liebe zu den Menschen,
die uns heute begegnen …………..

Gib uns Mut für die Schritte,
die wir tun müssen ……………

Lass uns erfahren, dass du uns nahe bist
In allem was heute geschieht.

Du bist das Licht,
das alle Menschen erleuchtet,
damit sie das Heil finden.

Du gibst uns die Kraft,
deinem Frieden und deiner Gerechtigkeit
den Weg zu bereiten.

Sei gepriesen in Ewigkeit. Amen.

Laudato si-Gebet

Guter Gott, Schöpfer von Himmel und Erde.
Du hast uns Menschen erschaffen.
Wir tragen Verantwortung für unser „gemeinsames Haus“.
Öffne unseren Geist und berühre unsere Herzen,
damit wir deine Schöpfung bewahren.

Gott, hilf uns bei der Bewältigung der Corona-Krise,
welt weit, in unserem Land  und in unserem persönlichen Umfeld.
Verwandle Angst, Sorge und Alleinsein in neue Hoffnung.
Hilf uns Veränderungen zu akzeptieren, die notwendig sind.
Vereint bemühen wir uns
um eine gute Zukunft für die Erde,
und für die Menschheit,
besonders für alle, die unter Armut, Krieg und Unfreiheit leiden.
Laudato si – sei gepriesen in Ewigkeit.

Vaterunser

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Segen

Barmherziger Gott, segne diesen neuen Morgen,
den du uns geschenkt hast.
Lass diesen Tag ein Tag des Heiles werden,
der uns und den Menschen um uns herum Segen bringt
und Früchte trägt, die bleiben.
Segne uns – und alles, was wir heute tun.

Lass unsere Arbeit zum Segen werden für andere.
Wenn uns die Hände gebunden sind
und wir nichts tun können,
dann lass unser Herz offen und mitfühlend sein.

Segne uns dreieiner Gott,
Vater, Sohn und Heiliger Geist.
Amen.

Zum Schluss:  Dass du mich einstimmen lässt 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.