„KKK“ Kinder-Kurs KOMMUNION zur Vorbereitung auf die erste Kommunion 2021 in der Pfarrei St. Matthias Trier

Nach dem Kinderkurs KOMMUNION und den ersten Kommunionen in den Gemeindemessen treffen sich die Kinder und die Begleiter*innen zum Abschlussfest am Freitag, 25. Juni von 16:30 – 18:00 in der Herz-Jesu-Kirche.
Herzliche Einladung!

Bitte unbedingt hier anmelden:

Zur Anmeldung bitte dieses Kontaktformular ausfüllen und absenden:

Zahl der Plätze (max. 4 Personen aus dem gleichen Haushalt)

Name und Vorname (Pflichtfeld)

Straße, Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ, Ort (Pflichtfeld)

Mobil- oder Festnetztelefonnummer – nur Zahlen bitte (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Weitere Personen aus gleichem Haushalt:

Vorname und Name einer zweiten Person aus gleichem Haushalt

Vorname und Name einer dritten Person aus gleichem Haushalt

Vorname und Name einer vierten Person aus gleichem Haushalt

Bemerkungen:

Bitte geben Sie die hier gezeigten Buchstaben / Zahlen unten ein:
captcha

Ich akzeptiere die Übertragung und Speicherung meiner Daten zur Reservierung für die o. g. Veranstaltung (bitte obenstehendes Kästchen markieren).
Für weitere Informationen lesen Sie bitte hier unsere Datenschutzhinweise.


 

 

2. Treffen am Freitag, 7. Mai
„gesegnet und gewandelt“


Worum ging es beim zweiten Treffen?

Wir haben uns die Geschichten erzählt, was aus dem Brot geworden ist, das wir beim letzten Mal mitgegeben haben – die große Scheibe, geteilt in verschiedene Stücke – so viele wie Mitglieder in der Familie…

Dann haben wir genauer überlegt, warum die Leute in Korinth das Brot gebrochen und aus geteilt und gegessen haben….

… um Jesus von Nazareth ging es bei den festlichen Abendessen in Korinth. Um sich an Jesus zu erinnern, haben sich die Leute getroffen. Die müssen sehr begeistert gewesen sein…

Und weil es noch keine Bücher gab, mussten sie sich Geschichten erzählen. Die waren überall ein bisschen anders….

Die Gemeinschaft in Korinth war von einem Mann mit dem Namen Paulus gegründet worden.  Er lebt 18 Monate dort und sammelte ganz unterschiedliche Leute. 5 Jahre später schreibt er ihnen einen Brief.

Paulus beim Schreiben des Briefes… er hat sich mit anderen Leuten beraten, hier mit Timotheus und Thekla. Den Brief nach Korinth hat er 5 Jahre nach seiner Zeit in Korinth geschrieben, aus der Stadt Ephesus, heute in der Türkei.

Uns ist deutlich geworden, dass wir heute nur noch ganz selten Briefe schreiben…

In dem Brief schreibt Paulus:

Folgendes habe ich vom Herrn empfangen und euch überliefert:
In der Nacht, in der unser Herr Jesus verraten wurde,
nahm er ein Brot, dankte Gott dafür,
brach es in Stücke und sprach:
»Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird.
Feiert dieses Mahl immer wieder und denkt daran,
was ich für euch getan habe, sooft ihr dieses Brot esst!«

Ebenso nahm er nach dem Essen den Kelch mit Wein,
reichte ihn seinen Jüngern und sprach:
»Dieser Kelch ist der neue Bund zwischen Gott und euch,
der durch mein Blut besiegelt wird.
Sooft ihr aus diesem Kelch trinkt,
denkt an mich und an das, was ich für euch getan habe!«

Denn jedes Mal, wenn ihr dieses Brot esst und aus diesem Kelch trinkt,
verkündet ihr, was der Herr durch seinen Tod für uns getan hat, bis er kommt.

Jetzt wissen wir, was das Brot teilen bedeuten soll….
Wir erinnern uns an des letzte Abendessen von Jesus mit seinen 12 besten Freunden. Wir nennen es „Abendmahl“.

Zum Weiterlesen:

3. Treffen am Freitag, 21. Mai
„gebrochen und geteilt“

oder:



4. Treffen am Freitag, 28. Mai
„versprochen und erwartet“

Zum Weiterlesen:
https://glaubenssache-online.ch/2018/01/26/kirche-leib-christi/

https://glaubenssache-online.ch/2018/10/17/hoffen-und-handeln-in-einer-unfertigen-welt/

ERSTES Treffen am Freitag, 30. April
„gesehen und gerufen“


16:15 – 17:45 Uhr Basilika St. Matthias,
16.30 – 18.00 Uhr St. Valerius

17:00 – 18:30 Uhr Herz Jesu-Kirche

Liebe Eltern,

heute ist/war unser erstes Treffen mit den Kindern, die sich auf die Kommunion vorbereiten. Eine „Abenteuerreise“ hat angefangen.

Wir haben uns in der Kirche getroffen, einige Lieder gehört und kennen gelernt. Unsere Kirchenmusiker Jutta Thommes (Gesang) und Gabriel Moll (Orgel) haben für Sie und Euch die Lieder aufgezeichnet. Hört sie Euch nochmal gemeinsam an und singt mit….

Wir haben über die
antike Stadt „Korinth“ gesprochen.  Fragen Sie die Kinder, wie das Leben dort war – und was die Hafenstadt von damals und Hafenstädte von heute gemeinsam haben….

Wir haben dann eine kleine Gruppe von sehr unterschiedlichen Leuten kennen gelernt, die sich dort in Korinth einmal in der Woche abends treffen – und etwas miteinander tun… Ob die Kinder noch wissen, wer das war und was sie da tun?

Klar, die Häuser sahen früher ganz anders aus, als die Häuser heute. In den großen Villen konnten schon mal hundert Leute zusammen sein. Schaut mal unten….

Sie sagen bestimmte Sätze und Worte, wenn sie sich treffen, wenn sie zusammen sind und wenn sie sich wieder verabschieden. Diese Sätze sagen wir – mit kleinen Unterschieden – bis heute. Sie stehen unten, am Ende des Beitrags. Sprechen Sie die Sätze zusammen, abwechselnd. Wenn Ihr sie könnt, macht der Gottesdienst in der Kirche mehr Spaß. Das zeigt: Ihr gehört dazu…

Die Kinder bringen etwas mit nach Hause – das wird Sie bestimmt wundern. Keine Sorge, das ist alles so in Ordnung! Fragen Sie die Kinder, was die Tüte und ihr Inhalt bedeutet… Vielleicht haben Sie ja sowas Ähnliches in der Küche, auch wenn jetzt nicht direkt die passende Jahreszeit ist…

Daran wollen wir beim nächsten Mal anknüpfen: wir werden fragen, was die Kinder und die Familien damit gemacht haben… und warum das noch nicht „das Heilige Brot“ war….

Wir sind gespannt und grüßen freundlich!

Die 3 Begleitungsteams KKK


Lied: Komm her, freu dich mit uns – draufklicken, anhören, mitsingen

und: Kommt herbei, singt dem Herrn – draufklicken, anhören, mitsingen

 

So ähnlich könnte es im Hafen in Korinth ausgesehen haben:

So ähnlich sahen die Häuser aus, wo sich die ersten Christengemeinden getroffen haben, auch in Korinth:

Erkennungszeichen: Worte und Sätze…

 

Erkennungszeichen: Brot teilen…

… man nehme….
Mehl und Wasser….
fertig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Weiterlesen und Weiterdenken:
Post von Paulus

Soweit für heute…. weiter gehts nächste Woche!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.