Morgengebet – donnerstags

Eröffnung

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn, der Himmel und Erde erschaffen hat.

Lied: Friede soll mit euch sein…

oder: Lobe den Herren

Psalm 19

Die Himmel rühmen die Herrlichkeit Gottes, /vom Werk seiner Hände kündet das Firmament. 13 Ein Tag sagt es dem andern, / eine Nacht tut es der andern kund,4 ohne Worte und ohne Reden, / unhörbar bleibt ihre Stimme.

5 Doch ihre Botschaft geht in die ganze Welt hinaus, / ihre Kunde bis zu den Enden der Erde. Dort hat er der Sonne ein Zelt gebaut. /6 Sie tritt aus ihrem Gemach hervor wie ein Bräutigam; sie frohlockt wie ein Held /  und läuft ihre Bahn. 7 Am einen Ende des Himmels geht sie auf / und läuft bis ans andere Ende; / nichts kann sich vor ihrer Glut verbergen.

8 Die Weisung des Herrn ist vollkommen, / sie erquickt den Menschen. Das Gesetz des Herrn ist verlässlich, / den Unwissenden macht es weise.
9 Die Befehle des Herrn sind richtig, / sie erfreuen das Herz; das Gebot des Herrn ist lauter, / es erleuchtet die Augen. 

10 Die Furcht des Herrn ist rein, / sie besteht für immer. Die Urteile des Herrn sind wahr, / gerecht sind sie alle. 11 Sie sind kostbarer als Gold, als Feingold in Menge. / Sie sind süßer als Honig, als Honig aus Waben.

15 Die Worte meines Mundes mögen dir gefallen; / was ich im Herzen erwäge, stehe dir vor Augen, / Herr, mein Fels und mein Erlöser.

 Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

 

Schriftlesung
Eine der Tageslesungen:
Hier klicken, dann geht „Der Schott“ auf.

Antwortgesang
Herr gib uns deinen Frieden

oder: Confitemini domino

Laudato si-Gebet – während des Krieges in der Ukraine

Guter Gott, Schöpfer von Himmel und Erde.
Du hast uns Menschen erschaffen.
Wir tragen Verantwortung für unser „gemeinsames Haus“.
Öffne unseren Geist und berühre unsere Herzen,
damit wir deine Schöpfung bewahren.

Der Krieg in der Ukraine stürzt Millionen von Menschen in großes Leid.
Einem Volk werden Freiheit und Selbstbestimmung genommen.
Menschen verlieren ihr Leben, Familien werden zerrissen,
Kinder und Frauen müssen überstürzt alles zurücklassen,
was ihnen bisher Heimat war.
Männer müssen ihr Land und ihre Lieben mit Waffen verteidigen.
Auch in Russland protestieren Menschen tapfer gegen ihre Regierung.
Gib deinen Frieden, Gott,
und führe unsere Schritte auf den Weg des Friedens.
Lass uns erkennen,
was wir persönlich für Frieden und Menschlichkeit tun können.

Vereint bemühen wir uns
um eine gute Zukunft für die Erde,
und für die Menschheit,
besonders für alle, die unter Armut, Krieg und Unfreiheit leiden.
Laudato si – sei gepriesen in Ewigkeit.

oder: Fürbitten „Schritt für Schritt“

Gott, du unser Vater und unsere Mutter, wir alle wissen, wie es um unsere Kirche steht. Unrecht geschah und geschieht, Macht wurde und wird missbraucht. «Bei euch aber soll es nicht so sein», sagt Jesus. Wir bitten dich um dein Erbarmen.

Kyrie eleison

Frauen und Männer sind durch die eine Taufe gleich- und vollwertige Mitglieder der Kirche. Im Miteinander in allen Diensten und Ämtern können sie zu einer Kirche beitragen, die erneuert in die Zukunft geht. Wir bitten dich um Kraft und Zuversicht.

Kyrie eleison

Menschen kommen mit ihrer Sehnsucht nach Frieden, nach Gemeinschaft, nach Beziehung zu Gott und zueinander. Eine glaubwürdige Kirche ist offen für Menschen gleich welcher Herkunft, welcher Nationalität, welcher sexuellen Orientierung. Sie ist da für Menschen, deren Lebensentwurf augenscheinlich gescheitert ist, und nimmt sie an mit ihren Brüchen und Umwegen. Sie wertet und verurteilt nicht, sondern vertraut darauf, dass die Geistkraft auch dort wirkt, wo es nach menschlichem Ermessen unmöglich ist. Wir bitten dich um Kraft und Zuversicht.

Kyrie eleison

In dieser Zeit, in der Angst und Enge lähmen und die Zukunft düster erscheint, braucht es großes Vertrauen, um mit Zuversicht nach vorn zu schauen. Es braucht Vertrauen, dass durch neue Wege und einschneidende Veränderungen mehr Gutes geschaffen wird als durch Verharren im Ist-Zustand. Wir bitten dich um Kraft und Zuversicht.

Kyrie eleison

Gott, du unsere Mutter und unser Vater, im Vertrauen darauf, dass du mit uns auf dem Weg bist, gehen wir weiter mit und in der Kirche; in der Tradition all der Frauen und Männer, die vor uns aus dem Feuer der Geistkraft gelebt und gehandelt haben, die vor uns und für uns geglaubt und gelebt haben. Sie vertrauten auf die Kraft des Gebets. In ihrem Sinne wollen wir Schritt für Schritt vorwärtsgehen, beten und handeln, wie sie es getan haben: «Geht, Schwestern und Brüder, wie ihr könnt!» Behüte uns. Sei mit uns alle Tage bis zum Ende der Welt. Darum bitten wir jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Seit dem 14. Februar 2019 beten Menschen donnerstags in verschiedenen Ländern das Gebet «Schritt für Schritt». Initiiert, geschrieben und organisiert wurde es unter Federführung von Priorin Irene Gassmann (Kloster Fahr/Schweiz) durch Frauen aus unterschiedlichen kirchlichen Kontexten. Es geht um das Wachsen eines kraftvollen Gebetsnetzes. Dieses soll denen, die daran teilnehmen, in dieser Zeit der Veränderung Mut und Zuversicht schenken, eine weitere Woche den Weg in und mit der Kirche zu gehen – Schritt für Schritt und in Verbindung mit allen Frauen und Männern, die es sprechen und in steter Rückbindung an den Ursprung und die spirituellen Quellen.

 

Vaterunser

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Segen

Barmherziger Gott, segne diesen neuen Morgen,
den du uns geschenkt hast.
Lass diesen Tag ein Tag des Heiles werden,
der uns und den Menschen um uns herum Segen bringt
und Früchte trägt, die bleiben.
Segne uns – und alles, was wir heute tun.

Lass unsere Arbeit zum Segen werden für andere.
Wenn uns die Hände gebunden sind
und wir nichts tun können,
dann lass unser Herz offen und mitfühlend sein.

Segne uns dreieiner Gott,
Vater, Sohn und Heiliger Geist.
Amen.

Zum Schluss:  Komm, Herr, segne uns

 

Eine Antwort auf „Morgengebet – donnerstags“

  1. Habe eben mit Euch das Morgengebet am Donnerstag gebetet.
    Schön und wohltuend!

    Euch allen wünsche ich, ge/beschützt und gestärkt zu sein
    im „Kreis“ dieses Segens:

    A blessing is a circle of light drawn around a person to protect, heal and strengthen.

    – John O’Donohue

    In Verbundenheit,
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.