Christmette am Heiligen Abend – 24. Dezember

Anbetung ist die Haltung,
die uns retten kann vor der Verdinglichung des Lebens und der Welt.
Anbetung – will nichts,
sie fordert nichts,

sie behauptet nichts,
sie ist zweckfrei.

Anbetung lässt Gott Gott sein,
und das macht uns eben nicht zu Gott, zu Göttern,
sondern zu Menschen!
… lassen Sie sich also stören –

zu Weihnachten, und das ganze Jahr hindurch,
auch hier in Herz-Jesu;
heute und in der „.sredna-Zeit“ von Ostern bis zum Herz-Jesu-Fest.
Lassen Sie sich anrühren und beten Sie Gott an!
Es wird Ihnen gut tun!
In diesem Sinn: Un-gemütlicheWeihnachten!
(aus der Weihnachtspredigt)

Hier ein paar Eindrücke vor dem Beginn der Christmette:

Hier die Texte aus der Christmette zum Nachlesen

Hier eine Aufnahme vom Schlusslied „O du fröhliche“. Die schlechte Gesangsqualität bitten wir zu entschuldigen…. Unsere Kirchenmusikerin Jutta Thommes nannte sie immerhin „herzerfrischend“ und „vollen Inbrunst“…

„Christmette am Heiligen Abend – 24. Dezember“ weiterlesen

Gottesdienst zum 4. Advent mit 9 Lesungen und Liedern – am 23. Dezember

    
Rorate coeli desuper,
et pluant justum.
Ihr Himmel, tauet den Gerechten,
Ihr Wolken, regnet ihn herab!
Unter diesen Worten steht der 4. Adventssonntag,
der in diesem Jahr auch gleichzeitig der Heilige Abend ist.
Ich begrüße Sie herzlich,
besonders die Mattheiser Spätlese und die Mattheiser Singflut, die heute Abend den Gottesdienst mit uns gestalten.
9 Lesungen aus den Schriften des Alten und des Neuen Bundes  zeigen uns den Weg des Heiles an,
den Gott mit uns Menschen gegangen ist.
In 9 Lieder antworten wir darauf, mal der eine Chor, mal der andere, mal wir gemeinsam als Gemeinde.
9 Kerzen werden angezündet, weil es durch das Wort Gottes hell wird – in unserer Welt und Zeit.
Dieser Gottesdienst ist in der Anglikanischen Tradition enstanden.
Er prägt dort den Heiligen Abend und greift in den Evangelientexten schon die Menschwerdung Gottes auf.
Er spannt den Bogen der Heilsgeschichte –
Vom Anfang der Welt, als Gott sprach:
„Es werde Licht!“
bis hin zu dem Tag, als sich die Zeit erfüllte –
und Gott seinen Sohn sandte.

Unsere Texte bleiben adventlich –
sie sind voller Verheißung und voller Andeutung
über die nahende Ankunft unseres Retters.

Ihr Himmel, tauet den Gerechten!
Ihr Wolken regnet ihn herab!
Tu dich auf, o Erde!
Sprosse den Heiland hervor!

„Gottesdienst zum 4. Advent mit 9 Lesungen und Liedern – am 23. Dezember“ weiterlesen

Weihnachten und Jahreswechsel in Herz Jesu

4. Advent
Samstag, 23. Dezember 2017
16.30 (!) Eucharistiefeier mit 9 Lesungen und Liedern („Carol Service“)
mit „Singflut“ und  „Mattheiser Spätlese“

WEIHNACHTEN – Heiligabend
Sonntag, 24. Dezember 2017

16.00 Uhr Musikalische Einstimmung
(mit Christoph Riemenschneider, Flöte und Farid & Bahare)
16.30 Uhr Christmette

WEIHNACHTEN -Hl. Stephanus
Dienstag, 26. Dezember 2017


17.00 Uhr Inklusive Messe in Lautsprache und Gebärdensprache
mit Taufe von iranischen Taufbewerbern
anschließend Begegnung „Unter der Empore“

SYLVESTER
Sonntag, 31. Dezember 2017

23.00 Uhr Orgelmusik zum Jahreswechsel
mit Jutta Thommes
anschließend Begegnung „Unter der Empore“

NEUJAHR
Montag, 1. Januar 2018 

17.00 Uhr Eucharistiefeier zum Jahresbeginn
anschließend Begegnung „Unter der Empore“

Web-Schulung des Leitungsteams – viele offene Fragen, hohe Motivation und leckere Linsenspeise am 27. November

Was ist den eigentlich „WordPress? Warum geht mein Passwort nicht? Hier, bei mir klappts. Und warum sehe ich die Fotos nicht? Fragen über Fragen… Dennoch beste Stimmung – an den Rechnern des Steuerberatungsbüros Weiland. Alle Arbeitsplätze waren durch LeitungsteamerInnen von „.sredna“ belegt….
Je mehr die Fragen werden, desto mehr Appetit bekommen alle, nach „sehen“ und „hören“ auf SCHMECKEN… Petra hat eine leckere vegetarische Linsenspeise aufgetischt. „sredna pur“…
Wenn diese Stimmung anhält, dürfen wir auf „.sredna18“ gespannt sein!
Herzlichen Dank, besonders an Petra!

„Nach-Gedanken“ – zum 2. Vorbereitungstreffen am 26. Oktober

WUNDER:VOLL

Menschen, die mit ihren Möglichkeiten und Grenzen ihre Lust ein bringen.

Menschen, die sich nur wenig kennen, aber doch nach dem gemeinsamen Geist suchen.

Menschen, die in der Verschiedenheit und Vielfalt Möglichkeiten entdecken.

Menschen, die nach Wegen ausschau halten, statt nach Grenzen.

Menschen, die unterschiedlichste Formen des Zusammenkommens als gleichberechtigten Raum der Gottesbegegnung sehen.

Menschen, die miteinander Schweigen können, um dem Heiligen Geist Raum zu geben.

Menschen, die an einem Tisch sitzen…

(Maik Bierau)

sredna18 – Projektideen-Übersicht

Wir gehen auf das 2. Vortreffen am 27. Oktober, 19.30 Uhr zu. Hier finden sich einige Themenfelder, die zu Projektideen führen können.

Formen, Inhalte und Menschen lassen sich natürlich auch „kombinieren“. Daraus können neue kreative Ideen entstehen.

Einige haben schon Projektideen angekündigt. Wir bitten darum, sie nochmals mit dem unten angegebenen Formular zuzuschicken.

Man kann bei dem ein oder anderen größeren Projekt auch „nur mitmachen“, ohne die Gesamtverantwortung zu übernehmen.

Alles ist noch „im Werden“….
Wir sind gespannt, wohin wir durch den Gottesgeist geführt werden.

Rückmeldungen einfach durch einen Kommentar unter dem jeweiligen Artikel geben!

Hier geht es zu der Seite mit dem Raster für die Projekt-Ideen.
Bitte das Raster ausfüllen und an das Team schicken.

RAHMEN
Leitungsteam

Raumgestaltung
Offene Kirche

KLASSISCHE GOTTESDIENSTE UND FESTE

Andere FORMEN
Anders ESSEN & GLAUBEN
Andere GOTTESDIENSTE
Projekte mit SCHREIBENDER und BILDENDER Kunst
GEBÄRDENSPRACHE – Bewegung – TANZ
FILMe und mehr
MUSIK anders

Andere INHALTE
GLAUBENsthemen
GERECHTIGKEIT
ÖKUMENE

KIRCHE im VIERTEL

sredna INKLUSIV